Land der gefrorenen Sonne

Land der gefrorenen Sonne

 

Schneeweiß, das helle Licht

Eis und Frost, weite Spiegelflächen

Nah bei den Kältefelsen die Glastürme

Reißender Wind, undurchsichtig wie Nebel

Leere Weiten ohne Leben

 

Zwei Seelen, kraftvoll wie Naturgewalten

Durchschreiten diesen Ort wo Herzen sonst erkalten

unberührt, als würd das Feuer dieser Beiden

Pfade durch die kalten Wüsten schneiden

 

Die Herzen rot wie Glut und ohne Furcht,

um diese Öde auszuhalten, nimmer mehr zu leiden

 

2 Gedanken zu „Land der gefrorenen Sonne“

    1. Hallo Manuela,

      Danke für die Anerkennung.
      Habe versucht die Kraft der Verbundenen,
      ihren Schutzschild, in einer harten Umgebung textlich darzustellen.
      Freut mich, dass ich eine entsprechende Wirkung in Dir auslösen konnte.

      Grüße
      Raphael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.